Blutegeltherapie

Kleiner Wurm - grosse Wirkung

Die Blutegeltherapie gehört zu den ältesten und traditionsreichsten Behandlungsformen der Medizin. Das Sekret der Egel, welches sie während des Saugvorgangs abgeben, enthält mehr als 30 verschiedene Substanzen, die gerinnungshemmend, entstauend, schmerzlindernd, entzündungshemmend, entwässernd und entgiftend wirken.

Eine Behandlung dauert 1-2 Stunden. Danach können bis zu 12 Stunden stärkere Blutungen auftreten. Dies hat eine entstauende Wirkung und gehört zur Therapie.

Je nach Krankheitsbild können Anzahl Behandlungen und deren Intervalle variiern.

Die Egel werden in einem geschlossenen Ökosystem speziell für medizinische Zwecke gezüchtet. Nur so kann bei einer konstanten Qualität garantiert werden, dass die Egel weder Tier noch Mensch vorher gebissen haben. Es besteht keinerlei Risiko für eine Übertragung von Erregern.

 

Bei welchen Behandlungen ist die Blutegeltherapie sinnvoll:

- Arthrosen (v.a. Knie und Daumensattelgelenk)
- Sehnenentzündugen
- Abszesse
- Furunkel
- Umlauf
- Blutergüsse
- nach Sportverletzungen
- Hexenschuss

Ebenfalls reagieren Tiere mit schlecht heilenden Wunden und Arthrose sehr gut auf die kleinen Helfer.

Blutegeltherapie darf nicht angewendet werden bei:

- Blutgerinnungsstörungen (angeboren oder erworben)
- Blutarmut

Preis

Je nach Krankheitsbild werden unterschiedlich viele Egel benutzt, und die Therapiezeit richtet sich auch nach der Saugaktivität der Tiere.

- 20.00 sFr. pro Egel
- 100.00 sFr. Grundpauschale inkl. Verbandsmaterial auch für zu Hause

Die Behandlung wird von der Krankenkasse nicht übernommen.